Handel- und Gewerbeverein Herzlake

was das Herz begehrt - gibt's hier!

Über 35 Mitglieder des Handel- und Gewerbevereins Herzlake (HGV) konnte der 1. Vorsitzende am 12. Februar in der Gaststätte „Alter Hase“ zur jährlichen Ordentlichen Mitgliederversammlung willkommen heißen. Besonders begrüßte er Bürgermeister Hans Bösken, die stellvertretende Bürgermeisterin Rita Wüstefeld sowie den Herzlaker Gemeindedirektor Günter Bölscher, der in seiner Eigenschaft als Allgemeiner Vertreter für den terminlich verhinderten Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus anwesend war. Sowohl die Gemeinde als auch die Samtgemeinde Herzlake sind Mitglieder im HGV. Gerd Henkel begrüßte der Vorsitzende gleich dreifach als Kreistagsabgeordneten, Mitglied des HGV und Hausherrn.

Nach einer kurzen Begrüßung erläuterte Ulrich Sandhaus als Kassenwart die finanzielle Lage des Vereins. Nachdem im Vorjahr der große Posten der Gewerbeschau verbucht werden musste, konnte in diesem Jahr wieder ein „normaler“ Haushalt vorgelegt werden. Der Kontostand zwischen dem 01.02.14 und dem 31.01.15 veränderte sich lediglich um 180 €. Die Prüfung des Zahlenwerks hatten Maria Diekmann und Michaela Gerdes vorgenommen.

Nach der Entlastung des Vorstands standen die Neuwahlen zum 1. Vorsitzenden, zum Kassenwart und von 3 Beisitzern auf dem Programm. Ernst Elbers, der nach 7 Amtsjahren eigentlich in diesem Jahr nicht erneut kandidieren wollte, stellte sich, nachdem sich kein weiterer Anwärter für diese Position fand, noch einmal zur Wahl. Nach erfolgreicher Wiederwahl forderte er die Mitglieder des HGV auf, sich in den nächsten zwei Jahren aktiv an der Suche nach einem neuen Vorsitzenden zu beteiligen, da er dann definitiv nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Für die Wahlen zum Kassenwart und der drei Beisitzer gab es keine neuen Vorschläge, so dass Ulrich Sandhaus, Hermann Merßing, Dieter Brüggen und Irene Schaper wieder in ihre Ämter gewählt wurden.

Neben der Gewerbeschau, die erst wieder in 2017 stattfinden soll, wurden in einem kurzen Rück- und Ausblick die jährlichen Aktionen des HGV vorgestellt. Der Herzlaker Kinder- und Staffellauf, die Einkaufsnacht, die Weihnachtstombola und der Weihnachtsmarkt, und nicht zuletzt der Herzlaker Knirps - alles Projekte, die in den letzten Jahren sehr erfolgreich vom HGV organisiert und vorangebracht wurden.

Ein wichtiger Punkt dieser Mitgliederversammlung waren die Herzlaker Infrastruktur-Projekte: die weitere Entwicklung des Ortskerns sowie der Bau- und Gewerbegebiete. Elbers betonte, dass die Mitgliedsbetriebe des HGV an der Planung und Entwicklung beteiligt werden müssen. Nur so sei es möglich, die Wertschöpfung im Ort zu behalten und ihn nachhaltig zu stärken. Im Besonderen wurden die Objekte Baugebiet „Am See Busemühle“, das Gelände der ehemaligen Möbelfabrik Klose und der Autohof an der E233 angesprochen.

Bürgermeister Hans Bösken ergänzte die Ausführungen von Ernst Elbers und betonte die Notwendigkeit eines Autohofs zwischen Cloppenburg und der holländischen Grenze. Zurzeit befahren mehrere tausend LKW täglich diese Strecke, auf der es allerdings viel zu wenige Rastplätze für die vorgeschriebenen Ruhezeiten der Fahrer gebe. Die Planungen zu diesem Autohof seien so weit, dass er unabhängig vom 4-spurigen Ausbau der E 233 durchgeführt werden soll. Bösken nahm die Anregung des HGV – Vorsitzenden positiv auf, zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung interessierter HGV- Mitglieder mit den Investoren und Vertretern der Gemeinde einzuladen.

Zum Abschluss seiner Erläuterungen bedankte sich Bösken noch beim HGV-Vorstand und dessen geleistete Arbeit und Unterstützung in der Gemeinde. Zum Austausch mit der Partnergemeinde Orneta in Polen begrüßte er den Kontakt von Elbers mit dem dortigen Vorsitzenden des Gewerbevereins und schlug einen gegenseitigen Besuch der Vereine vor.

Nach einer zwischenzeitlichen Pause, in der „Bakerder Grünkohlplatte“ serviert wurde, konnten die letzten Punkte des Abends gestärkt angegangen werden. Die Darstellung des HGV und der Gemeinde im „Herzlaker Knirps“ sowie auf der Internetseite „www.hgv-herzlake.de“ wurde in den letzten Monaten immer besser angenommen und wird regelmäßig aktualisiert. Neu sind die Herzlaker Geschenk-Gutscheine. Diese wurden bereits in den ersten Monaten so gut angenommen, dass auch hier von einem erfolgreichen Projekt des HGV gesprochen werden darf. Aufgrund erster Erfahrungen soll es hier einige Veränderungen und Verbesserungen geben, um die Akzeptanz weiter hoch zu halten.

Um kurz nach zehn schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung und lud alle Anwesenden zur nächsten Ordentliche Mitgliederversammlung des Handel- und Gewerbevereins am 11. Februar 2016 in die Gaststätte Felsenkrug ein.

Herzlaker Gutschein

Galerie - Impressionen

Gewerbeschau Herzlake 2009
Weihnachtsmarkt 2010
Weihnachtsmarkt 2011
Weihnachtsmarkt 2014
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der HGV-Herzlake.de - Webseite einverstanden sind.
Datenschutz- / Cookie Hinweis Ok